Taugt Realität für gutes Kino?