Tänzerisch zum Erfolg

Katja Brenner spielt in der Sat.1-Komödie „Bodycheck“ mit
Katja Brenner spielt in Bodycheck mit

Tänzerisch zum Erfolg

Manchmal verzweifelt Karl (Hannes Jaennicke) an seiner 13-jährigen Tochter Nic (Lisa Bahati Wihstutz). Seitdem seine Frau gestorben ist, muss er sich alleine um sie kümmern. Nic hebt sich von den Mädchen ihres Alters durch ihren Kurzhaarschnitt und ihren burschikosen Kleidungsstil ab. In ihrer Eishockey-Mannschaft, die Karl trainiert, spielt sie ihre männlichen Kameraden mit dem ein oder anderen Bodycheck locker an die Wand. Doch alles kommt anders, als die Chefredakteurin Sonja (Julia Maria Köhler) nebenan einzieht und Karl die beiden Wohnungen durch einen Unfall kurzerhand zu einer WG macht. Sonja beobachtet die Vater-Tochter-Beziehung zwischen Karl und Nic und mischt sich in die Erziehung ein, vor allem, als sie merkt, dass Nic auch gerne mal Frau sein möchte und sich nicht immer alles nur um Eishockey dreht.

Als Nic zum Tanzunterricht geschickt wird, wird das hässliche Entlein zum Schwan. Katja Brenner spielt die Tanzlehrerin, die das Beste aus Nic hervorzaubert. „Bei der Kostümprobe habe ich erfahren, dass ich eine Salsa-Lehrerin spiele. Das hatte mir bis dahin keiner gesagt!“ Katja Brenner tanzt für ihr Leben gerne, früher hatte sie auch Balletunterricht, aber außer den Grundschritten gehört Salsa eigentlich nicht zu ihrem Repertoire. Nach dem ersten Schrecken stellte sich glücklicherweise schnell heraus, dass sie als Tanzlehrerin die Schüler nur korrigieren sollte und nicht selber tanzen musste. Regisseur Holger Haase hat der Figur der Lehrerin dann auch noch ein bisschen mehr Komik gegeben, als im Drehbuch angelegt war, was Katja Brenner fürs Spielen sehr entgegen kam. So wurde aus dem kurzen Dreh bei „Bodycheck“ ein unvergesslicher Tag, inmitten toller Kostüme in einem stimmungsvollen Berliner Ballsaal.

Die Komödie wird 2017 in Sat.1 laufen.

Kommentare