Rene Sydow Dresdner Satire-Preis

René Sydow hat gestern den ersten Dresdner Satire-Preis gewonnen

Das ist in diesem Jahr bereits der 4. Preis nach:

Rostocker Koggenzieher in Gold sowie Publikumspreis
Goldener Rottweiler
Stuttgarter Besen in Silber

Die Tuttlinger Krähe findet heute statt und wir rechnen mal positiv mit dem 5. Preis für das noch junge 2014.

René Sydow (geboren 1980) zog es 2012 auf die Kabarettbühnen. Er ist der Poet unter den Kabarettisten. In seinem abendfüllenden Programm balanciert er zwischen literarischen Texten und scharfer politischer Satire. Sydow seziert unsere gesellschaftliche Wirklichkeit, die Kulturszene, die Wirtschaft, die Parteienlandschaft – seine Skalpelle sind das Wortspiel und die literarische Anspielung. Dabei ist er nicht nur als Erzähler auf der Bühne, sondern tritt auch in den verschiedensten Rollen in Dialog mit den Menschen unserer Zeit: Als übereifriger McKinsey-Unternehmensberater, als zynischer Außendienst-Diplomat oder als einfache Frau von der Straße. Sein Programm „Gedanken! Los“ – Poetisches Kabarett“ entstand 2013. Politisches Kabarett zum Lachen und Denken!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.