Naima Whitford-Laube

Naima Whitford-Laube wurde 1993 in Bonn geboren und wuchs dort bilingual mit Deutsch und Englisch auf. Zu Schulzeiten war sie Teil ihres Schulchores, darüberhinaus nahm sie Gesangsunterricht an der Musikschule und spielte in freien Jugendtheaterproduktionen mit. Erste professionelle Bühnenerfahrung sammelte sie 2009 im Ensemble der „My Fair Lady“ Inszenierung von Egon Baumgarten im kleinen Theater Bad Godesberg. 2010 während ihres Auslandsaufenthalts in New York, sammelt sie im Valhalla High School Drama Club schauspielerische Erfahrungen. Nebenbei arbeitete sie als Statistin an der New York Metropolitain Opera. Wieder in Deutschland, war sie als Statistin an der Oper Bonn beschäftigt und wirkte parallel als Komparsin in verschiedenen Film Produktionen mit. 2011 spielte sie an ihrem Gymnasium Abigail in „Hexenjagd“ von Arthur Miller. Nach dem Abitur in 2012 und einem erneuten Aufenthalt in New York entschied sich Naima endgültig dem Beruf der Schauspielerin in Deutschland auszuüben. Während des Prozesses der Vorsprechen für Schauspielschulen, begann sie ihr Studium der Theaterwissenschaften an der LMU München. Momentan ist Naima Laube im Jungen Residenztheater in Frühlingserwachen nach Nuran David Calis zu sehen, sie verkörpert darin die Ilse. Seit 2014 studiert sie an der Akademie für Darstellende Kunst. Ihre Verbundenheit zur Opern-Statisterie blieb sie auch am Regensburger Theater treu.

Geburtsjahr1993, Troisdorf
Nationalitätdeutsch
amerikanisch
WohnortKöln
ethn. Erscheinungsüdeuropäisch
Haarfarbebraun
Haarlängelang
Augenfarbebraun
Staturschlank
Größe169 cm
Konfektion36
Schuhe38
Jeans38
Sprache(n)Deutsch – Muttersprache
Englisch – Muttersprache
StimmlageMezzo-Sopran
LizenzB (Kraftwagen)

/Neuigkeiten

Frauen sterben und keiner weiß warum. Auf die kleine Wache in Görlitz kommt ein Penner, weil er einen Werwolf gesehen haben will. Als Polizeibeamter Raaben......

Pimp my ride – das mag das Motto der Ingenieure von Mercedes gewesen sein, als sie die neue V-Klasse konzipiert haben. So zumindest kam es......

Hannes Ducke tut endlich wieder das, was er am liebsten mag: nämlich unterhalten. Und dafür bietet die Komödie „Drei Männer im Schnee“ von Erich Kästner......

RBB gewinnt gleich zwei Bremer Fernsehpreise und an einem davon ist unsere wunderbare Moderatorin Nadine Heidenreich maßgeblich beteiligt: Kategorie „Worauf wir besonders stolz sind“ Fernsehpreis......