Garantiert spannend

Martin Semmelrogge spielt in dem Spionagethriller „39 Stufen“ bei den Bad Hersfelder Festspielen
Martin Semmelrogge spielt in dem Spionagethriller „39 Stufen“ bei den Bad Hersfelder Festspielen

Garantiert spannend

Dieses Stück ist nichts für schwache Nerven. Denn vier Schauspieler übernehmen in der Inszenierung von Patrick Schimanski insgesamt über hundert Rollen. Martin Semmelrogge alleine über 20 davon. Aber das kann den erfahrenen Schauspieler nicht schocken. „Ich bin doch Profi, das ist kein Problem. Natürlich hab ich dann schon viele schnelle Kostümwechsel, da darf nichts schiefgehen.“ Den Text für diese zwanzig Rollen allerdings, den lernt er schon jetzt. Schließlich sind sechzig Seiten nicht so schnell im Kopf, wie die Choreografie der Kostümwechsel.

Die Bad Hersfelder Festspiele bringen den Filmklassiker von Alfred Hitchcock als furioses Theatervergnügen auf die Bühne. Irgendwo angesiedelt zwischen Monty Python und Samuel Becket, verstricken sich einsame Menschen, die alle von einem anderen, wilderen Leben träumen, in einer Geschichte, wie wir sie aus der Film-Noir-Zeit kennen: eine schöne Frau flüstert einem gelangweilten Varietee-Besucher eine geheime Information ins Ohr, zwei Stunden später findet er sie mit einem Messer im Rücken auf seinem Sofa wieder. Des Mordes verdächtigt, von der Polizei gesucht, von Verbrechern gejagt, kann der Mann, der „zu viel wusste“ seinen Verfolgern nur entkommen, wenn er selbst das Geheimnis der „39 Stufen“ lüften und seine Unschuld beweisen kann.
„Das wird eine Mischung aus Lach- und Schießgesellschaft. Auf jeden Fall spannend“, freut sich Martin Semmelrogge schon jetzt. Die Premiere feiert das Stück am 15.Juli 2017 im Schloss Eichof.

„39 Stufen“ Schloss Eichhof: 15.07.17 – 13.08.17