Achtung heiß!

Mathias Harrebye-Brandt hat für einen Dreh von "Bellas Glück" ordentlich geschwitzt
Katie Fforde - in Boston mit Mathias Harrebye-Brandt

Achtung heiß!

Ostküstencharme! An der Seite seiner guten Freundin Diana Amft verbrachte Mathias Harrebye-Brandt das erste mal  einen wunderbaren Neuengland-Sommer in den USA. Mathias stand drei Wochen für die Networkmovie als zerstreuter Uniprofessor in Boston und Salem vor der Kamera. Ein weiterer Katie Fforde Film unter dem Titel „Bellas Glück“ entstand zur heißesten Zeit im Juli und August. An manchen Tagen wurde auf Grund von 45 Grad im Schatten gewarnt, das Haus zu verlassen. Im Schwitzen vereint waren u.a. Michael Mendel, Steffen Groth und Birte Hanusrichter. Regie: Frauke Thielecke.

Kommentare