Honig im Kopf mit Nastassja Revvo

Honig im Kopf Nastassja Revvo

Honig im Kopf mit Nastassja Revvo

Auch wenn Dieter Hallervorden diese unvergessliche Rolle des Amandus aus dem Film von Til Schweiger nicht selbst spielt, lohnt es sich diese Inszenierung am Schlosspark Theater anzuschaun. Nastassja Revvo und Achim Wolff bekamen für ihre eindringliche Darstellung von Opa und Enkelin zu Recht jede Menge Bravos, was aber nicht heißt, dass Karsten Speck und Astrid Kohrs nicht mindestens so fantastische Eltern wären, wie die Stars aus dem Kinofilm.

Wir waren wahnsinnig stolz auf unsere Nastassja, die es trotz ihrer 21 Jahre schafft, uns die Illusion zu vermitteln: Das hier ist ein Kind. Ohne dabei albern oder kindisch zu wirken.
Die Inszenierung von René Heinersdorff ist eine Koproduktion des Schlossparktheaters mit dem Theater an der Kö Düsseldorf und der Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig. Bis September ist „Honig im Kopf“ in Berlin zu sehen.

Der Tagesspiegel schreibt:

Nastassja Revvo ist zwar doppelt so alt wie ihre Figur, was man ihr aber kaum abnimmt, so sehr schmiegt sie sich der Kinderrolle an, unterstützt von Attributen wie Knopfaugen, Stubsnäschen und Zöpfen, gegen die die Nike-Sneaker tapfer anarbeiten. Und einer Mädchenstimme, die quer durch den Saal schneidet und doch nicht schrill wird. Einfach hinreißend girlish.