Herbert Schöberl in "Der reizende Reigen"

Herbert Schöberl in “Der reizende Reigen”

FLUCHTLINIEN 2014
ABSCHLUSSARBEITEN DER THEATERAKADEMIE HAMBURG

Zehn Mal dreht sich das große Gesellschaftskarussell und immer wenn es anhält, formt sich für kurze Zeit ein Paar: Zwei Menschen kommen zusammen und versuchen zuerst und vor allem das eigene Ich zu behaupten gegenüber dem anderen. Der Einsatz in diesem Machtspiel ist Sex – und der Verlierer zahlt drauf. Was bei Schnitzler sprachlich ausgespart blieb, dem rückt Werner Schwab mit seiner Sprache auf den Leib und vergrößert es ins Groteske. Die Figuren sind gezwungen, ihre innersten Absichten, ihre Lebenslügen und Unterdrückungswünsche preiszugeben. Das Geschlechtliche wird zum Kriegsgebiet, Sex zum Totalverkehr.
Der Reizende Reigen von Werner Schwab, bearbeitet von Kathrin Mayr

Fr, 21.03.2014 19:30Premiere
Sa, 22.03.2014 19:30
So, 23.03.2014 19:30
Tickets: 12 Euro (erm. 8 Euro, [k] Karte 6 Euro)
 
via Kampnagel
 
Regie: Kathrin Mayr
Bühne: Fabian Wendling
Kostüme: Judith Förster
Mit: Irene Benedict, Solveig Krebs, André Lassen, Meike Schmidt und Herbert Schöberl
Musik: Janosch Henle

Kommentare