Hallervorden singt ein Lied an Erdogan

Hallervorden singt ein Lied an Erdogan

Hallervordens Narrhallamarsch gegen Zensur:

„Erdogan, zeig (auch) mich an!“

Nachdem der Staatsanwalt, assistiert von der Kanzlerin, gegen Böhmermann ermittelt und der türkische Staatschef gegen „NDR-Extradry“ vorgeht und auch andere Kabarettisten sogar mit Terror bedroht werden, hat sich nun Dieter Hallervorden für einen Satiresong gegen Erdogan entschieden.

„Ich wollte da nicht nur solidarisch mit den angegriffenen Kollegen sein, sondern eigentlich auch mit mir selbst und meiner künstlerischen Freiheit!“

So hat Hallervorden auf eine der bekanntesten, deutschen Karnevalsmelodien einen scharfzüngigen Text gesungen, der Unterdrückung ihre Grenzen aufzeigt. (Der „Narrhallamarsch“ war 1840 bereits zum satirisch, musikalischen Stinkefinger gegen preußische Zensur und französisches Machtgehabe geworden.)

 

„Als ob es nicht ausreicht, dem türkischen Machthaber Flüchtlinge, Steuermilliarden und Lenkwaffen auszuliefern: nun ist auch noch die Meinungsfreiheit „geliefert““, zürnt Dieter Hallervorden. Wahrscheinlich bin ich seit meiner Jugend einfach etwas zu – wie würde man neudeutsch sagen? – „diktatoren-phob“ für sowas!“

Tags: