Felix Lari Strümpel

Felix Strümpel haben wir auf der Bühne eines Berliner Kinder-Theaters entdeckt. Das ist „Die Murkelbühne“, dort spielen Kinder für Kinder und sie schreiben auch die Stücke selbst, die auf eine ganz besondere Weise individuell, frech, aber immer mit Grips sind. Sozusagen unser „Kinder-Grips-Theater“. Felix spielte in „Die Monster des Alltags“ die Vergesslichkeit, hat die Leute sehr zum Lachen gebracht und uns zum Staunen. Wir dachten aber zuerst, er sei ein Mädchen, weil er Zöpfe trug und ganz bewusst mit dieser Rolle beide Geschlechter darstellen wollte. Felix hätte nichts dagegen, auch im Film ein Mädchen zu spielen. Sehr wohl aber dann ein richtig wildes Mädchen, eines, was vielleicht unter den weiblichen Jungschauspielerinnen nicht so leicht zu finden ist. Er kann gut singen, spielt Schlagzeug und denkt darüber nach, einmal Musical zu studieren.

Profil
Geburtsjahr2002, Berlin
Nationalitätdeutsch
1. Wohnsitz inBerlin
WohnortBerlin
Wohnmögl.Karlsruhe
ethn. Erscheinunglateinamerikanisch, mitteleuropäisch, südeuropäisch
Haarfarbebraun
Haarlängemittel
Augenfarbebraun
Staturschlank
Größe161 cm
Konfektion164
Sprache(n)Deutsch - Muttersprache
InstrumentCajón - gut
Schlagzeug - gut
SportSchwimmen, Fahrradfahren
Hobbysbasteln, zeichnen, dekorieren, lesen
Ausbildung
Schule 
Aug 2015 - Jun 2016Gymnasium 7. Klasse
Film & Fernsehen
JAHRTITELREGIEPRODUKTION
2015Sendung mit der Maus - „Die neuen Schuhe"Armin MaiwaldWDR/datenstrudel
Downloads

News