Doina Weber

Schauspielerin aus Leidenschaft: Das Vergnügen und die Chance, viele Leben in einem zu leben. Reisen in die unterschiedlichsten Themen, Motive, Charaktere, Bedingungen, Kontinente. Drehen im Ausland? Nichts Schöneres kann mir passieren! Ein experimentelles Vorhaben? Ich bin dabei! Aufgewachsen im Spannungsfeld unterschiedlicher Herkunftsnationen, die Mutter aus den Karpaten, der Vater aus Norddeutschland. Ein Teil der Familie mit bäuerlichem Hintergrund, der andere akademisch-naturwissenschaftlich. Großgeworden im Ton-u. Gips-verkleisterten Bildhauer-Atelier; bereits im Kindergartenalter mit den wahrhaft drängenden Fragen des Lebens konfrontiert: Warum ist Etwas gestalterisch gut und Anderes nicht? Was wollen wir erzählen und warum? Hab Farben aller Art, Stifte, Holz, Stein, Keramik, Bronze, aber auch Geige, Blockflöte und Ballettschuhe noch vor der Einschulung in der Mangel gehabt, beizeiten mit Taschenlampe unter der Bettdecke dicke Wälzer gelesen und parallel mit Interesse familiäre Konflikte in allen Varianten live studiert. Schiller-epigonale Theaterstücke wurden ab dem 9.Lebensjahr selbst gekritzelt. Ein frühkindlicher Rom-Aufenthalt im Schlepptau der Eltern legte das Fundament für eine unausrottbare Vorliebe für alles Mediterrane. Dem bis heute verfallen, tausche ich zeitweise im versteckten mittelmeerischen Domizil Exzentrik und Großstadt begeistert gegen einfaches Leben in der Natur, und kann dort auf Elektrizität und weitere Errungenschaften der Moderne problemlos verzichten. Ich brauche immer beide Seiten der Medaille, und die schönsten Rollen sind die Doppelbödigen, jene Figuren, die etwas scheinen und plötzlich etwas ganz Anderes sind…. Darum Schauspielerin genauso gerne wie Mutter einer erwachsenen Tochter wie Rollenlehrerin wie Regisseurin wie Film wie Theater wie Comedy wie Tragödie wie Systemischer Coach. Und? Ich finde es fantastisch in einer Agentur zu sein, wo Yoga-Praxis und Meditation einfach dazu gehören!

Geburtsjahr1956, Stuttgart
Nationalitätdeutsch
1. Wohnsitz inBerlin
WohnortWien
Wohnmögl.Hamburg, Ibiza, München, Münster
ethn. Erscheinungmitteleuropäisch
Haarfarbedunkelbraun
Haarlängelang
Augenfarbegrau-grün
Staturschlank
Größe171 cm
Konfektion36/38
Sprache(n)Deutsch - Muttersprache
Englisch - fließend
Spanisch - gut
Dialekte/AkzenteDE - Schwäbisch (Heimatdialekt)
DE - Berlinerisch
GesangChanson - gut
A Capella - Grundkenntnisse
StimmlageMezzosopran
InstrumentVioline - gut
Blockflöte - Grundkenntnisse
SportAerobic
Pilates
Stockkampf
Tae Bo
Tai Chi
Yoga
LizenzB (Kraftwagen)
Ausbildung 
2010 - 2011CBF-Academy C.O.A.C.H. Italien (ECA-Zertifikat)
Fortbildung zum Systemischen Business Coach
1995 - 1996G.I.T.I.S. Berlin-Moskau(Akt-Zent) Jurij Alshitz
Masterclass Schauspiel/Regie/Schauspielpädagogik
1980 - 1981Stipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst Wien
(Schauspiel/Regie/bei Peter Zadek, Berlin)
1977 - 1979Universität Wien, Theaterwissenschaft
1976 - 1978Max-Reinhardt-Seminar Wien
JAHRTITELREGIEPRODUKTION
2015-16DIE VILLAHouchang AllahyariH.-Allahyari-Film -Prod.
2015LA PASADAAnna Maria KrassniggDramashop
2014VORSICHT VOR LEUTENArne FeldhusenARD-DEGETO/ WDR
2013DER LETZTE TANZHouchang AllahyariH.-Allahyari-Film -Prod.
2009 - 2011ISIJulia SuermondtMedienhochschule Köln
2009MASKEN.MASKEN.Magdalena LauritschFilmakademie Wien
2009UND BITTE!Rosalie HüblFilmakademie Wien
2009ANNAS ZWEITE CHANCEKarsten WichniarzORF/DEGETO
2007DAS ANDEREPhillip ScheidlKurzfilm
2007NACHTWACHE “Hotelshorts“Wolfgang BendelKino/Bendelfilm
2006DIE KAMERALukas SchöffelKurzfilm
2005SOKO DONAUJürgen KaizikORF/ZDF
2004D.EINGEBILDETE KRANKEClaude StratzORF/ 3SAT
2003ROSI ODER: DAS FEUERAndrina MracnikarFilmakademie Wien
2003MEDICOPTER 117Thomas NikelRTL/MR-Film
2002DREI MIT HERZOliver DommengetARD
2000WENN GOTT HUSTETRuth OlshanKino/MKH Köln
1999GROSSTADTREVIERGuido PietersARD
1999ZWISCHEN DEN ZEILENRuth OlshanKino/MKH Köln
1998DIE MÄNNER VOM K3Guido PietersARD
1997D.STRAND VON TROUVILLEMichael HofmannKino/WDR
1997VERBOTENE LIEBE (2 Episd)Uli Möller/Ulf BorchardtARD
1996PARKHOTEL STERNRob HerzetSAT1/Rhinestone
1995DIE DREIRalph BohSAT1/Nostro-Film
1995LICHTERSPIELE (Rosamunde Pilcher)Thomas NikelZDF/Frankf.Filmpr.
1995SOKO 5113Thomas NikelZDF/Elan-Film
1994STADTKLINIKEckehard MunckRTL/Endemol Ent.
1994EIN BAYER AUF RÜGENWalter BannertSAT1/Nova-Film
1992ROTLICHTMichael LähnZDF/FFG Berlin
1991SCHWEIGENDE WELTIlka LauchstaedtKino/DFFB Berlin
1990LEBEWOHL FREMDETevfik BaserKino/Lichtblick
1988PRAXIS BÜLOWBOGENMichael BraunNFP-TV,Berlin
1986DURCH DICK U.DÜNNMargareta HeinrichORF
1981AUFBRUCH ZU NEUENH. BrunsCamera-Film-Prod.
1981DIE LAURENTS (Geschichte der Hugenotten)Erich NeureutherAllianzfilm/ARG-TV
1981STECKBRIEFE (Freiwild)H.-D. SchwarzeSDR Stuttgart/ARD
1979QUARTETT BEI CLAUDIAMichael KehlmannSDR Stuttgart/ARD
1978ZWIELICHTMargareta HeinrichFilmakademie Wien
JAHRTITELROLLEREGIETHEATER
2016DunkelsteindiverseFrederic LionTheater Nestroyhof Hamakom
2015-16LA PASADADoloresA.M. KrassniggFESTSPIELE REICHENAU, „THALHOF“ / & METROPOL-KINO WIEN
2014/15DER KELLERszen. LesungDoina WeberFESTSPIELE REICHENAU, „THALHOF“/THEATER NESTROYHOF HAMAKOM
2014-16DER KALTEszen. Lesung A.M. KrassniggTHEATER NESTROYHOF HAMAKOM
2014/15 DER FLASCHENGEISTFatima AschourHanspeter HornerWALD4TLER HOFTHEATER
2014DÖHLVeronika von UngefährJerome JunodWIENER WORTSTÄTTEN
2015ALLTAG & EKSTASESigrun/GittaSandra SchüddekopfTHEATER DRACHENGASSE
2014 -15KLEINGELD-AFFÄRESIE (Solo/HR/UA)Karin KollerTHEATER DRACHENGASS
2013-ODER NICHT SEINDenker, Oligarch, Reporterin, A2, Vorsitzende, MafiosoGünther TreptowTHEATER DRACHENGASS
2013KOMTESSE MIZZILolo LanghuberHelga DavidFESTSPIELE REICHENAU, „THALHOF“
2013JETZT ABER!A/B/C/DJerome JunodSALON 5, WIEN
2012POWER TO HURTBlack LadyA.M. KrassniggSALON 5, WIEN
2010-12GRIMM LEUCHTET IISprecherinA.M. KrassniggSALON 5, WIEN
2012AUDIENZ IM KREMLAnna PolitkowskajaGerold TheobaltXVIII. ELSE-LASKER-SCHÜLER-FORUM Wien/Wuppertal
2010HAMLETGertrudIoan TomaSOMMERSPIELE PERCHTOLDSDORF
2010TOPDOGSFrau WeberPeter RiesMOVIMENTOS (FESTIVAL WOLFSBURG) / STIFTUNG SCHLOSS NEUHARDENBERG
2009/10EINE ETWAS SONDERBARE DAMELilly-BelleWolf-Dietrich SprengerTHEATER IN DER JOSEFSTADT, WIEN
2009/10LOVE BOOK- WortalchemieLenore KandelDoina WeberTHEATER NESTROYHOF HAMAKOM
2009/10RÜCKKEHR NACH HAIFA / SMALL TALKDr.Amalia BarneaFrederic LionTHEATER NESTROYHOF HAMAKOM
2009GEORGIANestanHannan IshayMAX-REINHARDT-SEMINAR WIEN
2009VIRGINIA & ORLANDOVitaHelga DavidFESTSPIELE REICHENAU, „THALHOF“
2008MÄDCHENZIMMER MIT SOLDATENElfiKatrin SchurichKOSMOSTHEATER
2008VOR DEM RUHESTANDVeraHelga DavidFESTSPIELE REICHENAU, „THALHOF“
2008TRUCKSTOPAdaKatrin SchurichTHEATER DRACHENGASSE
2008/09PUBLIKUMSHYSTERIEDebordOle Georg GrafSALON 5 , WIEN
2008/09GRIMM LEUCHTET ISprecherinOle Georg GrafSALON 5 , WIEN
2008/09GRIMM LEUCHTET IISprecherinA.M. KrassniggSALON 5 , WIEN
2007DER EINSAME WEGGabriele WegrathPatrick GuinandVEREINIGTE BÜHNEN BOZEN
2007DER LETZTE DER FEURIGEN LIEBHABERElaineJohannes SeilernLEONDINGER KULTURSOMMER
2007HEAVEN´S NIGHTElisabeth KönigGünter VierowSCHAUSPIELHAUS WIEN
2006/7URGENCESPatientinGeorg Staudacher„DRAMA X“ RABENHOF / SCHAUSPIELHAUS WIEN
2006-9GRILLPARZER IM PORNOLADENSieKarina ThayenthalATELIERTHEATER WIEN
2006DER TOLLSTE TAGGräfinMichael ScheidlBREGENZER FESTSPIELE
2006GLETSCHERDestinaMargreth Obexer„DRAMA X“ im WUK
2006KATHARINA MACHT MAL HABLANGKatharinaRosemarie Poiarkov„DRAMA X“ im WUK
2006FASTEN SEAT BELTSAnnettAugustin JaggTHEATER KOSMOS, Bregenz
2005LYSISTRATE / DAMENPROGRAMMDolmetscherinStephan BruckmeierVOLKSTHEATER WIEN
2005/6OTHELLO DARF NICHT PLATZENMaria MerelliMichael GampeWALD4TLER HOFTHEATER
2005SWITCH ECHOMaria-LucilleAlexander LeiffheidtENSEMBLE F.STÄDTEBEWOHNER/ WIEN
2005LAND DER TOTENFrauHarald Posch THEATER DRACHENGASSE
2005FREIGANGNina/Mme. VerveA.M. KrassniggSCHAUSPIELHAUS WIEN / THEATRE NATIONAL DU LUXEMBOURG

/Neuigkeiten

„Der Keller. Eine Entziehung (1976)“ enthüllt wie kaum ein anderer Roman, warum Thomas Bernhard der werden konnte, der er war. Am Samstag, dem 19.11.2016 um......

Ein paar ganz frische Bilder von einer weiteren Dreh-Etappe zu Houchang Allahyaris neuem Kinofilm DIE VILLA (Arbeitstitel) mit Doina Weber in einer der Hauptrollen als......

Beim ORF ist es genauso wie im ZDF: die besten Filme werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der Nacht gezeigt! Heute am Sonntag, 13.03.2016 um......