Dennis Tschernik

Dennis wurde 1983 in Vechta im hohen Norden geboren, zog aber relativ früh mit seiner Familie in das beschauliche Paderborn in Nordrhein-Westfalen. Dort wuchs er auf und absolvierte zuerst eine Ausbildung im öffentlichen Dienst. Nachdem es Dennis schon als Kind auf die Bühne zog, beschloss er 2008 seine Heimat zu verlassen, den „sicheren Beruf“ aufzugeben, nach Stuttgart zu ziehen und dort eine Ausbildung zum Schauspieler zu durchlaufen, die er 2012 erfolgreich abschloss. Seit 2013 lebt er mit seiner Frau in deren Heimatstadt München, wo er sich sehr wohl fühlt und drei Jahre in einem Festengagement am „Münchner Theater für Kinder“ tätig war.

Profil
Geburtsjahr1983, Vechta
Nationalitätdeutsch
1. Wohnsitz inBayern
WohnortMünchen
Wohnmögl.Aachen, Berlin, Hamburg, Helsinki, Köln, Paderborn, Stuttgart
ethn. Erscheinungmitteleuropäisch
Haarfarbebraun
Haarlängemittel
Augenfarbebraun-grün
Staturschlank
Größe183 cm
Konfektion52
Sprache(n)Deutsch - Muttersprache
Englisch - fließend
Dialekte/AkzenteDE - Westfälisch (Heimatdialekt)
DE - Ruhrpott
GesangOper - gut
Operette - gut
StimmlageBass
InstrumentTrommel - Grundkenntnisse
SportBühnenfechten
Fechten (Sport-)
Jiu Jitsu
Jonglieren
TanzStandard - gut
Modern Dance - Grundkenntnisse
LizenzB (Kraftwagen)
Ausbildung
Ausbildung 
Sep 2008 - Dez 2012Theater Akademie Stuttgart
Film & Fernsehen
JAHRTITELREGIEPRODUKTION
2015Tele5-WerbespotC. ColemanWerbung
2014Bauer-Joghurt ImagefilmA. RamelsbergerWerbung
2013Lotto Baden-WürtembergS. StrubeWerbung
2011Drei Zimmer, Küche, BadD. BrüggemannKinofilm
Theater
JAHRTITELROLLEREGIETHEATER
2013 - 2016Zauberflöte, Das kleine Gespenst, RumpelstilzchenH. RedmannMünchner Theater für Kinder
2009 - 2013Ein Sommernachtstraum, Jedermann, LysistrateC. SchlösserTheaterkompagnie Stuttgart
Downloads

News

  • Es ist eine Katastrophe mit Ansage: das Familienessen an Weihnachten. So manch einer  wird sich in dem Setting der Boulevard Komöd...

  • Sie waren Ikonen ihrer Zeit, begehrte Frauen mit Stil und einer umwerfenden Ausstrahlung. Die Diseusen der goldenen zwanziger Jahr...

  • Von Anfang an hat ihn die Tiefe und Unberechenbarkeit des Peter, in dem Theaterstück von Rainer Werner Fassbinder, fasziniert. Obw...