Eine Brise Hollywood

Für Christoph Brüggemann im neuen Ford-Mustang wurden Kapstadts Straßen gesperrt
Christoph Brüggemann im neuen Ford-Mustang

Eine Brise Hollywood

Der Neue ist heiß. Er kann einiges, besticht durch seine Form und macht sich gut auf der Straße, findet Christoph Brüggemann. Gemeint ist der neue Ford Mustang. Der Schauspieler muss es wissen, schließlich durfte er das Auto exklusiv testen, beim Dreh für den Werbefilm in Südafrika. Mit unfassbarem Aufwand wurde das Auto in Szene gesetzt. Straßen wurden gesperrt, Trailerfahrten und Realdriving gemacht, im vier-spurigen Linksverkehr Aufnahmen für den Rechtsverkehr in Europa gedreht. Die Schwierigkeitsstufe war also entsprechend hoch. „Manchmal war es sehr abenteuerlich, aber ich liebe so etwas“, schwärmt Christoph Brüggemann von den Dreharbeiten. Vor allem durfte er viele Fahrten selber machen, weil er präziser auf den Punkt fahren konnte als der Stuntman, erzählt der Schauspieler. Was versicherungstechnisch eigentlich nicht möglich ist, wurde hier möglich gemacht. Schließlich ging es um Perfektion. Was Christoph Brüggemann da geleistet hat und machen durfte, hat selbst die erfahrensten Mitarbeiter am Set begeistert. Der Regieassistent und Aufnahmeleiter Tony stellte staunend fest, dass er in 20 Jahren Dreherfahrung noch nie erlebt hätte, dass der Actor so viel selber fahren durfte wie Christoph, besonders die Fahrt für den Russianarm.

Heißt also: Christoph ist eine coole Sau und sieht auch noch unverschämt gut aus am Steuer in diesem roten Teil.

Ab Anfang 2017 ist das heiße Teil für jeden käuflich zu erwerben.

Kommentare