Ein fettes Heimspiel

Carsten Caniglia wirbt prominent für den FC Bayern München

Ein fettes Heimspiel

Allianz Arena kurz vor Spielbeginn, 75.000 Zuschauer warten auf den Anpfiff. Auf den Leinwänden im Stadion geht die Fahrstuhltür auf. Drinnen stehen Carsten Caniglia und Friedrich Witte. Sie spielen in der Werbung für das FCB Exklusiv Konto der Hypovereinsbank zwei Fans des FC Bayern München, die im Fahrstuhl Erstaunliches erleben. Auf der zweiten Etage kommt zum Beispiel Hermann Gerland herein, der Co-Trainer der Mannschaft, ohne dessen Ok kein junges Talent weiterkommt. Auf der vierten Etage ist es der echte Stadionsprecher Stephan Lehmann, der die Fans ungläubig staunen lässt, dass sie ihm gerade begegnen. Genauso wie in dem Moment, als der legendäre, ehemalige Spieler des FC Bayern München, Hasan Salihamidžić den Fahrstuhl betritt. Und in der ersten Etage kommt kein geringerer als der prominente Tatort-Kommissar Axel Millberg herein. „Das war schon echt ne coole Nummer, der Dreh. Die Stars des FC Bayern München sind ja keine Schauspieler, müssen in der Werbung aber trotzdem was sagen. Wir haben das ein bisschen geprobt, aber es hat echt gut geklappt.“

Das Ergebnis ist so gut geworden, dass die Werbung vor jedem Heimspiel in der regelmäßig ausverkauften Allianz Arena gezeigt wird. Wie es sich anfühlt, wenn das ganze Stadion über die Szenen lacht, kann sich Carsten Caniglia bald selbst anschauen. Die Hypovereinsbank hat ihn zu einem exklusiven Besuch in der Loge des Stadions zum letzten Bundesligaspiel der Saison am 20.05.17 eingeladen. Auch wenn er eigentlich kein großer Fußballfan ist, fängt Carsten Caniglias Stimme bei der Aussicht trotzdem an zu hüpfen. Der Stadionsprecher Stephan Lehmann hat ihm zudem eine persönliche Führung durch die Arena versprochen. Wer könnte da nein sagen! Auch wenn den Schauspielern am Ende des zwölf Stunden Drehs die Decke des Fahrstuhls auf den Kopf gefallen ist, sind sie nicht nur mit einem Schrecken davongekommen, sondern vor allem mit einem Ergebnis, das sich sehen lassen kann!

Kommentare