Binny und der Geist

Binny und der Geist mit Johannes Hallervorden

Binny und der Geist

Die 13-jährige Binny (Merle Juschka) zieht mit ihren Eltern in eine alte Villa in Berlin-Pankow und stellt fest, dass sie ihr Zimmer mit einem unerwünschten Mitbewohner teilen muss:

Melchior, gespielt von Johannes Hallervorden, ist ein Geist und wurde vor fast 100 Jahren als Sohn eines alten Adelsgeschlechts geboren. Um Melchior loszuwerden, muss Binny ihm helfen, kleine Verbrechen und andere Ungerechtigkeiten aufzuklären damit er aus seinem Geisterdasein befreit wird.
So wird die unfreiwillige WG zum Ermittlerduo, das zwar aus der Not geboren wurde, doch beiden mehr Spaß macht, als sie zugeben würden.

Die Idee stammt von Teamworx-Produzentin Steffi Ackermann und Drehbuchautorin Vivien Hoppe. „Aus der Konstellation ,reales Mädchen und Geist‘ entwickelt sich viel Humor. Außerdem fanden wir die Frage spannend: Wie viele gute Taten muss jemand vollbringen, ehe sich seine Situation verbessert?“