Andreas Klaue

Rollen gespielt habe ich – außer auf den verschiedenen Bühnen und vor der Kamera – an den ungewöhnlichsten Orten: im Fluss (Donau), auf einem Schiff, im Wald, im Bus, in der Straßenbahn, in der Toilette, in einer Unterführung, im Parkhaus, in der Kirche, im Keller, in der Gruft, im Krankenhaus, im Pflegeheim, im Stall oder im Wirtshaus. Jeder Ort eine eigene Herausforderung, so wie ich gerne im Spiel die Herausforderung suche und mit jeder Rolle neue Wege gehen und Grenzen erreichen will. Die Arbeit an einer neuen Rolle ist für mich immer eine Reise mit unbekanntem Ausgang, während der meine Person, meine Phantasie und mein Handwerk mit Hilfe des Regisseurs zu einer neuen Figur verschmelzen.
Entscheidend dabei ist für mich: Ohne das Herz – Nichts!
Und meine Familie, die mir Kraft und Ruhe gibt.

Rollen gespielt habe ich – außer auf den verschiedenen Bühnen und vor der Kamera – an den ungewöhnlichsten Orten: im Fluss (Donau), auf einem Schiff, im Wald, im Bus, in der Straßenbahn, in der Toilette, in einer Unterführung, im Parkhaus, in der Kirche, im Keller, in der Gruft, im Krankenhaus, im Pflegeheim, im Stall oder im Wirtshaus. Jeder Ort eine eigene Herausforderung, so wie ich gerne im Spiel die Herausforderung suche und mit jeder Rolle neue Wege gehen und Grenzen erreichen will. Die Arbeit an einer neuen Rolle ist für mich immer eine Reise mit unbekanntem Ausgang, während der meine Person, meine Phantasie und mein Handwerk mit Hilfe des Regisseurs zu einer neuen Figur verschmelzen.
Entscheidend dabei ist für mich: Ohne das Herz – Nichts!
Und meine Familie, die mir Kraft und Ruhe gibt.

  • Pimp my ride – das mag das Motto der Ingenieure von Mercedes gewesen sein, als sie die neue V-Klasse konzipiert haben. So zumindest kam es......

  • Hannes Ducke tut endlich wieder das, was er am liebsten mag: nämlich unterhalten. Und dafür bietet die Komödie „Drei Männer im Schnee“ von Erich Kästner......

  • RBB gewinnt gleich zwei Bremer Fernsehpreise und an einem davon ist unsere wunderbare Moderatorin Nadine Heidenreich maßgeblich beteiligt: Kategorie „Worauf wir besonders stolz sind“ Fernsehpreis......

  • Weihnachtswunsch von Christian David Gebert und Jörg Westphal: Sie möchten gerne eine Blaue Blume! Ihr könnt sie den beiden, dem wundervollen Regisseur Stefan Aretz und......

  • Johannes, wir sind stolz auf Dich und gratulieren Dir ganz herzlich zu Deiner wundervollen Premiere gestern Abend im Schlosspark Theater! Mögen Harold und seine bezaubernde......

Geburtsjahr1962, München
Nationalitätdeutsch
1. Wohnsitz inBaden-Württemberg
WohnortStuttgart
Wohnmögl.Hamburg, Köln, München
ethn. Erscheinungmitteleuropäisch
Haarfarbegrau
Haarlängekurz
Augenfarbeblau
Staturschlank
Größe172 cm
Konfektion50
Sprache(n)Deutsch - Muttersprache
Englisch - fließend
Französisch - fließend
Dialekte/AkzenteDE - Bairisch (Heimatdialekt)
DE - Schwäbisch (Heimatdialekt)
AT - Wienerisch
DE - Berlinerisch
DE - Sächsisch
StimmlageBariton
GesangChanson
InstrumentGitarre (akustisch) - gut
SportBoule
Judo
Reiten
Schwimmen
Ski
Wasserball
LizenzB (Kraftwagen)
Spezielle KenntnissePantomime, Clown, Kabarett, Moderation
Ausbildung 
1978 - 1980Pantomimeschule Peter Makal, Stuttgart
1978 - 1980Ecole de mime Marceau, Paris
1984 - 1987Schauspielakademie Spielstatt Ulm
1987Bühnenreifeprüfung u. Diplom
JAHRTITELREGIEPRODUKTION
2017Die FreibadcliqueF. FrommARD/Ziegler Film
2016AlbtraufB. FaassFilmakademie BW
2015DoloresM. RöselSWR
2015VerfehlungG. SchneiderPenrose Film
2014Tatort - Eine Frage des GewissensT. EndemannARD/SWR
2014Soko Stuttgart - Zirkus FratinelliG. WeinreuterZDF/BR
2013GeschwisterDiebeA. Denglerarte/SWR
2013Robin HoodM. SchreierFilmakademie BW/Teamworx
2011/12Heiter bis Tödlich - Fuchs und GansI. KimmelARD
2009Aktenzeichen XYT. PauliZDF
2009SchwarznullA. Bischoff1977 Film/HfG Karlsruhe
2005Tatort - Der LippenstiftmörderA. SennSWR
2004GMX-KidsN. ZingelmannFilmakademie BW
2003InterfischT. KnappHfG KA
2003Geschlecht WeiblichD. KummerSWR
2002Tatort - Stiller TodR. HuberSWR
2001Die FallersA. PlicaSWR
2001ClownsT. TrageserSWR
2000FreudlosM. ReitzelFilmakademie BW
1998Duell der RichterJ. OetzmannSWR
1998Tod im FeuerJ. OetzmannSWF
1995Die wundersame Reise des Herrn OberbürgermeisterW. MarschallMarschall/Christmann Produktion
1994Die GerichtsreporterinH. GriesmayrSR
JAHRTITELROLLEREGIETHEATER
seit 2002Schauspielbühnen Stuttgart
Schlossfestspiele Ettlingen
Burgfestspiele Mayen
Theatersommer Ludwigsburg
1997 – 2002Badisches Staatstheater Karlsruhe
1991 – 1997Pfalztheater Kaiserslautern
1987 – 1991Ulmer Theater
1982 – 1985Theaterteam Ludwigsburg
1981 – 1983Clownstheater Max & Erwin
1979 – 1982Solopantomime